Erneut konnten sich die Ringer des ASV Ladenburg in Szene setzen. Bei den Landesmeisterschaften im gr. röm. Stil waren die Aushängeschilder der Stadt ebenso wie in der Vorwoche erfolgreich. Mit 16 Ringern trat man bei den Titelkämpfen in Laudenbach an. Unter 22 Vereinen setze man sich in der Mannschaftswertung klar durch. Landesmeister in der 63 kg Klasse wurde Andras Tamas, 72 kg Hossein Alizadeh, der Sören Stein aus Nieder-Liebersbach klar distanzieren könnte. In der 67 kg Klasse musste sich Alexander Riefling nur knapp gegen den Favoriten Hilgert aus Viernheim auf Grund der letzten Wertung  2 - 2 geschlagen geben. In der 98 kg Klasse feierte Timur Fuller seinen Wiedereinstieg mit einem 3. Platz vor seinem Vereinskollegen Kevin Lehn. Im Jugendbereich setzten sich Nikita Eliseev, Weslav Alexander und Robert Gleim erneut durch und wurden nach dem freien Stil auch im Greco Meister. Minkail Isaev holte sich seinen ersten Titel. Vizemeister wurden Finn Kai Schwalbe und Ajub Nudaev. Dritte Plätze holten sich Daniel Walz, Edwin Schreiber und Adrian Alexander Popov.

Bei den Hessischen Juniorenmeisterschaften setzte sich Paul Nimmerfroh in de 77 kg Klasse klar durch und löste die Fahrkarte zu den Deutschen Einzelmeisterschaften in Pausa.

11 Titelträger bei den Landesmeisterschaften im freien Stil

Mit 25 Ringern trat der ASV Ladenburg in Hemsbach bei den Landesmeisterschaften im freien Stil an, um Podestplätze zu erkämpfen. Im Männerbereich konnten sich vier ASV Ringer überzeugend durchsetzen und gewannen jeweils die Gewichtsklassen: 61 kg Malik Bicekuev, 65 kg Tamirlan Bicekuev, 70 kg Hossein Alizadeh und Ahmad Shahab 79 kg. Im A-Jugendbereich setzten sich Daud Moritz Elembaev 60 kg und Asis Isaev 48 kg durch. Beide Ringer gehören zum Regionalliga-Kader des ASV Ladenburg, üben aber das Einzelstartrecht für den AC Rohrbach aus. In der B-Jugend holten sich Finn Kai Schwalbe, Mohamed Isaev und Nikita Eliseev den Titel.

KG Laudenbach / Sulzbach erneut deklassiert. Mit einem klaren 24 - 2 schickten die Ringer des ASV Ladenburg den Oberligisten KG Laudenbach /Sulzbach klar von der Matte. Zum Auftakt erkämpfte sich Malik Bicekuev einen 1 - 0 Sieg über Frank Losmann in der 57 kg Klasse. Andreas Tseracidis zeigte erneut sein Freistil-Können und trickste im Schwergewicht Frank Gerhard mit 2 - 0 aus. Der 16-jährige Daud Elembaev zeigte gegen den Polen Sizchmon Macuch keinen Respekt und steuerte einen weiteren 1 - 0 Punktsieg bei. Ringertrainer Patrick Sauer powerte den KG Trainer deutlich mit 16 - 0 Punkten aus und holte weitere 4 Mannschaftspunkte. Im letzten Kampf vor der Pause kam der 17-jährige Alexander Riefling in der 66 kg Klasse zum Einsatz. Alex konnte die Niederlage gegen Florian Losmann klein halten und gab nur zwei Punkte ab. Nach der Pause kam Ahmad Shahab zu einem standesgemäßen Erfolg über den KG Ringer Schmitt. Tamirlan Bicekuev kam kampflos zu Punkten, das die KG keinen Gegner auf die Matte brachte. Mit 5 - 0 siegte danach in der 80 kg Klasse Furkan Yildirim gegen Domenik Schmitt. Paul Nimmerfroh ging konditionsstark wie immer in den Kampf und ließ seinem Gegner keine Entfaltungsmöglichkeit, ehe der Siegringer Hossain Alizadeh den DM Dritten Arkadius Böhm schultern konnte.

Es stehen nun noch 3 Kämpfe bis zum Saisonende aus und die Ringer des ASV Ladenburg stehen ungeschlagen mit 4 Punkten Vorsprung an der Spitze. Am kommenden Freitag trifft das ASV Team auf den AC Ziegelhausen und wird versuchen einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft zu gehen.

18 Starter - 18 Podest Plätze

Mit einer starken Leistung starten die Ringer des ASV Ladenburg in die neue Ringersaison. Bei den Bezirksmeisterschaften traten die Ladenburger mit 18 Startern an und sahnten kräftig ab. Mit zwölf Bezirksmeistern stellte man die meisten 1. Plätze im Bezirk. Allen voran der ASV Trainer Patrick Sauer der in der Klasse bis 130 kg alle 3 Gegner ohne Punktverlust vorzeitig von der Matte schickte. Weitere Bezirksmeister wurden Andras Tamas und Alexander Riefling bei den Männern. In den Jugendklassen holten sich Yahya und Ismael Sebyev, Edwin und Lorenz Schreiber, Ismael Isaev, Nikita Eliseev, Danjal Elembaev, Adrian Alexander Popov und Wselaw Alexander Hörner den Titel. Antonio Frei, Ajub Nudaev und Minkail Isaev wurden Vizemeister, Dritter wurden Robert Gleim, Finyas Rottler und Maxim Isekeev. Die Meisterschaften fanden in Ladenburg statt und waren gut besucht.

Am Freitag den 26. Oktober findet das diesjährige Schlachtfest der Ringer statt.
Mit Worschtsupp, Wellfleisch, Leberknödel , Hausmacher Wurst und vieles mehr startet das urige Fest um 17.30 Uhr auf dem Vereinsgelände Hinterer Rindweg. Gäste, Fans und Mitglieder sind herzlich willkommen.

Am Samstag, 12. Januar, kommt es zum ersten sportlichen Höhepunkt in der Ladenburger Sportwelt. Aus dem Bezirk Nord treten 14 Vereine zum Einzelvergleich im gr. röm. Stil in Ladenburg an. Zum Teil mit großen Delegationen treten die Clubs aus Regionalliga, Oberliga, Landesliga und Verbandsliga in Ladenburg an, um die Besten aus dem Bezirk zu ermitteln. Auch der ASV Ladenburg tritt mit vielen seiner Ringer auf eigener Matte an. Auch aus dem Meisterteam gehen einige an den Start, um einen guten Einstieg in die kommenden Landes Meisterschaften zu finden. Am Samstag, ab 10.00 Uhr, werden die Kämpfe in allen Altersklassen ausgetragen. Bei freiem Eintritt können sich Sportinteressierte über die Leistungsstärke informieren.

Am Freitag, den 28. September, startet das 3. Oktoberfest der Ladenburger Ringer. Ab 18.00 Uhr wird zünftig gefeiert. Mit Hacker Pschorr aus der Weißbiermetropole und Haxen vom Grill, sowie vielen weiteren Schmankerln werden die Gäste am ASV Gelände Hinterer Rindweg verwöhnt. Die Damen im Dirndl werden mit einem Glas Sekt begrüßt. Für die musikalische Unterhaltung sorgt DJ Holger, der bereits am Altstadtfest für die Ringer aufgelegt hat.