Mit einem 25 - 5 Sieg gegen den KSV Ketsch bleibt das Ladenburger Ringerteam weiterhin ungeschlagen an der Spitze der Oberliga Nordbaden. Erneut nahm Trainer Patrick Sauer einen Umbau der Mannschaft vor um seinen breiten Kader möglichst gleichmäßig zu besetzen. In der 57 kg Klasse überzeugte Malik Bicekuev gegen Bodo Ebelle und sorgte für den 1. Mannschaftspunkt. Ihm folgte Andreas Tserachidis in der Schwergewichtsklasse mit einem 9 - 0 Punktsieg gegen Ümit Kahyaoglu. In der 61 kg Klasse ging erstmals der 14-jährige deutsche Vizemeister Adam Daschaew auf die Matte. Mit sehenswerten Angriffen bezwang er Joel von Loefen mit einem Überwurf auf Schulter. Debüt geglückt. Patrick Sauer speckte einige Kilos ab um in der 98 kg Klasse anzutreten. Der Rumäne Emialn Saban ging kurzzeitig in Führung wurde dann aber vom ASV "Panzer" überrollt und unterlag durch TÜ (technische Überlegenheit). Tamirlan Bicekuev trat in der 66 kg Klasse Greco an und überzeugte ebenfalls durch TÜ in der 1. Kampfrunde gegen Kevin Lindemann. Nach der Pause konnten die Ketscher die ersten Punkte ergattern. Ahmad Shahab unterlag gegen Ion Plop mit 0 - 11 Punkten. Ruhig ließ es Hossein Alizadeh in der 71 kg Klasse angehen und sammelte Punkt auf Punkt gegen Moses Balembera Ruppert; Sieg durch TÜ. Furkan Yildrim musste sich dem KSV Trainer Christoph Ries mit 0 - 2 Punkten beugen. Paul Nimmerfroh ließ Heiko Dicker keine Entfaltungschance und diesen noch in der ersten Kampfrunde. Im Abschlusskampf konnte sich der 41-jährige Esmail Hajibabei gegen Marco List mit 9 - 7 durchsetzen.

Am kommenden Wochenende tritt der ASV gegen den derzeitigen Tabellenzweiten KSV Ispringen an. Hier erwarten die Ladenburger einen ernstzunehmenden Gegner, der ihnen alles abverlangen wird.

Nieder Liebersbach punktet erst im neunten Kampf

Mit einem 4 - 23 Sieg gewannen die Tabellenführer aus Ladenburg gegen den SVG Nieder Liebersbach. In der Klasse bis 57 kg hatte Malik Bicekuev anfangs Schwierigkeiten mit der Stilart Umstellung in der Rückrunde gewann aber in der 2. Kampfrunde auf Schulter gegen Yannik Mades. Ebenfalls im freien Stil kam ASV Trainer Patrick Sauer zu einem Sieg mit TÜ (technischer Überlegenheit mit 15 Punkten Differenz). Fulminant startete Daud Elembaev in die Oberliga. Der 16-jährige benötigte lediglich 1.22 Minuten um Trainersohn Louis Lay regelrecht von der Matte zu fegen (1 - 17 Punkten). Deutlich wohler im der 98 kg Klasse fühlt sich Sascha Helmling, der Sebastian Otto stark unter Druck setzen konnte und mit 1 - 3 siegte. Andras Tamas steuerte in der 66 kg Klasse einen 4 - 7 Sieg gegen Patrick Eckert zur 0 - 15 Pausenführung bei. Nach der Pause ging der Siegeszug der Ladenburger weiter. Ahmad Shahab hatte Florian Otto fest im Griff und siegte mit 1 - 4 Punkten. Mit der Umstellung von Hossein Alizadeh in die 71 kg Klasse machte ASV Trainer Sauer den nächsten Schachzug und der Iraner deklassierte Vladut Alexandru Stefan mit 4 - 20. Aufgerückt in die 80 kg Klasse hielt Furkan Yildirim Steffen Layer unter Druck und siegte verdient mit 0 -6 Punkten. In einem spannenden und kampfbetonten Kampf konnten die Gastgeber erst im neunten Kampf Punkte sammeln. Sören Stein von den Gastgebern siegte gegen Paul Nimmerfroh mit 7 -2. Im Abschlusskampf kam es zur Begegnung zwischen dem SVG Kämpfer Nicolay Ganchev und Esmail Hajibabei, der ebenfalls seinen Einstand ins ASV Team machte. Der Iraner unterlag Ganchev mit 7 - 0 Punkten.

Bereits am Samstag ist der KSV Ketsch zu Gast in Ladenburg.
Kampfbeginn: 18.30 Uhr Reserve, 20.00 Uhr Oberliga.

Deutlich besiegten die Ringer des ASV Ladenburg den Oberligisten AC Ziegelhausen. Es kristallisiert sich ein Spitzentreffen am kommenden Wochenende bei der ebenso verlustfreien "Eiche" in Sandhofen ab. In der Klasse bis 57 kg musste Malik Bicekuev seine erste Niederlage der Saison gegen Julian Zinser hinnehmen und unterlag mit 2 - 3 Punkten. Quasi in der letzten Sekunde der Kampfzeit siegte Ringertrainer Patrick Sauer mit technischer Überlegenheit gegen Paul Schüle. Andras Tamas kam zu einem geschenkten Sieg, da der AC keinen Gegner stellen konnte. Jonas Schmitt, im ASV Trikot, beherrschte die 98 kg Klasse und punktete Christian Weber überhöht aus. Mit 9-9 trennten sich Tamirlan Bicekuev und Stanislav Surdyka. Der EX Ladenburger konnte durch die höhere Kampfwertung gewinnen. Sascha Helmling besiegte Dimitri Streib ebenfalls durch TÜ. Der junge Alexander Riefling unterlag seinem AC Gegner mit 1 - 5 Punkten. Ahmad Shahab erkämpfte sich einen 10 - 0 Sieg gegen den Ringer der 80 kg Klasse. In den Abschlusskämpfen kamen die ASV Ringer zu einem Schultersieg von Hossaein Alizadeh und der AC zu einem kampflosen Sieg, da Paul Nimmerfroh an einer Grippe erkrankt war und den Kampf "abschenkte". Endstand 23 - 8 für den Tabellenführer. Am Samstag kommt es nun zum Gipfeltreffen in Sandhofen gegen die Eiche. Beginn 20.00 Uhr, Schulturnhalle.

KSV Kirrlach unterliegt mit 30 - 8 Punkten

Im Kampf um die Herbstmeisterschaft konnten die Ringer des ASV Ladenburg mit dem KSV Kirrlach auch die letzte Hürde ausräumen. Zur Halbzeit der Saison konnten die Ladenburger mit weißer Weste gegen den Tabellenletzten den KSV Kirrlach antreten. Deutlich Schwächen zeigte der Abstiegskandidat in den Klassen 80 - 86 und 130 kg in denen Ersatz Ringer bzw. keine Gegner gestellt werden konnten. Dennoch sahen die Fans auch ansprechende Kämpfe. In der 57 kg Klasse unterlag überraschend Malik Bicekuev gegen den erfahrenen Benedict Metzger auf Schulter. Jonas Schmitt war in der Klasse bis 98 kg gegen den Ringer der Extraklasse Ion Cernean überfordert und unterlag durch TÜ.

Mit drei Veränderungen gingen die Ringer des ASV Ladenburg in den Kampf gegen den derzeitigen 7. der Oberliga dem KSV Malsch auf die Matte. Trainer Patrick Sauer, Sascha Helmling und Andreas Tserachidis legten eine Kampfpause ein um auch den Mannschaftskollegen Wolfgang Wiederhold, Jonas Schmitt und Furkan Yildirim die Gelegenheit zu geben sich in der Oberliga zu etablieren. Zum Auftakt siegte Malik Bicekuev gegen Angelo Baumgärtner mit technischer Überlegenheit. Wolfgang Wiederhold nutzte seine Chance und schulterte Marlon Schäfer bereits mit der ersten Aktion. In der Klasse bis 61 kg zeigte Wurfkünstler Andras Tamas sein Können und schulterte Enrico Baumgärtner nach mehreren Aushebern. Zu verhalten ging Jonas Schmitt in den Kampf und unterlag gegen Alijan Temori mit 0 - 8 Punkten. Tamirlan Bicekuev ließ Christian Eberwein keine Entfaltungsmöglichkeiten und siegte ebenfalls durch TÜ.

Zum Spitzenkampf der Oberliga Nordbaden trafen sich die beiden ungeschlagenen Mannschaften "Eiche" Sandhofen und der ASV Ladenburg in der Sandhofener Schulturnhalle. Vor mehr als dreihundert Zuschauern konnte sich der Gast aus Ladenburg am Ende mit 13 - 16 durchsetzen und ist nun alleiniger Tabellenführer. Die knapp 100 Ladenburger Fans, die ihre Mannschaft unterstützten, erlebten einen spannenden Kampfabend. Ein fair geführtes Match welches die Ringkampffreunde lange nicht gesehen haben. In der 57 kg Klasse überzeugte der 17-jährige Malik Bicekuev gegen wesentlich erfahreren Hasan Yilmhaz. Malik nutzte die Konditionsschwächen des Eiche Ringers und siegte mit 1 - 11 Punkten. Nichts entgegen zusetzen hatte der Schwergewichtler Artjom Ionin gegen den ASV Trainer Patrick Sauer, der sich bereits in der ersten Kampfrunde mit TÜ geschlagen geben musste. Keine Siegchane hatte Andras Tamas gegen den ungarischen Juniorenmeister Krisztian Kecskemeti, der den ASV Ringer vorzeitig schulterte. In der 98 kg Klasse beherrschte Andreas Tserachidis seinen Gegner Patrick Püspoki mit 2 - 14 Punkten und steuerte einen wichtigen Sieg für das ASV Team bei.

Bereits am Dienstag traten die Ringer des ASV Ladenburg in Sulzbach zum Gipfeltreffen der Oberliga Nordbaden an. In einem spannenden und aufreibenden Kampf konnten die Ladenburger 9 der 10 Kämpfe für sich entscheiden. In der 57 kg Klasse lag Malik Bicekuev gegen den Polen Szymon Makuch mit im ersten Kampfabschnitt bereits mit 8 - 0 im Rückstand. In der 2. Runde kamen dann die kämpferischen Qualitäten des 17-jährigen zum tragen und er glich zum 10 - 10 aus und gewann auf Grund der letzten Punktewertung. Im Schwergewicht bearbeitete Patrik Sauer den um 17 Kilo schwereren Gegner ständig und siegte mit 3 - 7 Punkten. Mit Würfen für die Galerie überzeugte Andras Tamas in der 61 kg Kategorie und siegte überlegen gegen Frank Losmann. Heiß umkämpft war die 98 kg Klasse im freien Stil zwischen Marco Bechtel und Andreas Tserachidis im ASV Trikot. Mit 3 - 5 konnte der ASV Ringer den Kampf für sich entscheiden. Mit 8 -8 endete der Kampf zwischen Felix Losmann und Tamirlan Bicekuev, der Ladenburger unterlag auf Grund der höheren Kampfwertung von Losmann. Deutlich verbessert zeigte sich Sascha Helmling bei seinem 2 - 2 Erfolg gegen Julian Scheuer, auch hier wurde der Kampf auf Grund der letzten Wertung von Helmling für den ASV entschieden. Stark trumpfte der 17-jährige Alexander Riefling in der 71 kg Klasse auf als er den Deutschen Jugendmeister von 2017 Marel Scheid mit 5 - 8 bezwingen konnte. In der letzten Sekunde, quasi mit dem Abpfiff, schaffte Amad Shahab den 1 - 1 Endstand gegen den Polen Pawel Miliki und holte weitere Punkte für den ASV.