Mannschaft

ASV Ladenburg unterlegt im Derby

Zum Nachbarschaftskampf zwischen dem ASV Ladenburg und dem KSV Schriesheim kam es am Freitag. Mit einem Dämpfer für das Team um Trainer Patrick Sauer endete die Auseinandersetzung. In die 57 kg Klasse trainierte Andry Tamas ab und musste dennoch Deniz Güvener eine Niederlage durch TÜ überlassen. Sascha Helmling 130 kg hatte mit Attila Tamas den KSV-Trainer als Gegner, der den ASV Ringer mit 0 - 10 besiegen konnte. Malik Bicekuev konnte gegen Ceyhun Zaidov keine Einstellung finden und unterlag ebenfalls durch TÜ. Angeschlagen ging Dzhambulat Ustaev in den Kampf der 98 kg Klasse. Der Russe Shaman Kasumov nutzte zwei Gelegenheiten um den Kampf mit 0 - 4 Punkten zu gewinnen. Gut machte Tamirlan Bicekuev den Kampf gegen Marvin Ross und konnte durch Beinangriffe seine Überlegenheit beweisen. Äußerst passiv ging der Gegner von Patrick Sauer zu Werke und entzog sich immer dem Kampf, um dennoch mit 0 - 10 zu verlieren. Gut drauf ist weiterhin der 18-jährige Alexander Riefling der den erfahrenen Sinan Kayakiran mit einen sehenswerten Hüftwurf erwischte und Schultern konnte. Den Rückwärtsgang hatte Ahmad Shahab eingelegt und unterlag verdient dem KSV-Ringer Rahmatulla Moradi. Eine halbe Minute vor Kampfende lag der ASV-Ringer Hossein Aliizadeh gegen den Bundesliga-Ringer Maxim Perpelita noch in Führung, als dieser einen Konter zum Schultersieg nutzte. Im gr. römischen Stil bearbeitete Shamil Ustaev den deutschen Ex Meister Wladimir Behrenhardt. Die Kampfleiterin sah es etwas anders und somit musste Shamil eine unglückliche 6 - 6 Niederlage hinnehmen. Endergebnis 21 - 11 für den KSV.

Weiterlesen: ASV Ladenburg unterlegt im Derby

Sieg und Niederlage

In der englischen Woche musste der ASV Ladenburg beim KG Baienfurt / Ravensburg eine vermeidbare Niederlage hinnehmen. Erneut waren fünf Siege zu wenig für einen Erfolg. Ausschlaggebend war die überraschende Schulterniederlage vom Dzhambulat Ustaev in der 98 kg Klasse. Für den ASV punkteten Tamirlan Bicekuev, Alexander Riefling, Shamil Ustaev, Furkan Yildirim und Ahmad Shahab. Am Ende stand eine 17 - 16 Niederlage.

Im Heimkampf gegen den KSV Rheinfelden zeigten die Ladenburger dann Kämpferqualitäten und die ASV-Fans sahen einen spannenden Kampfabend. In der Klasse bis 57 kg konnte Asis Isaev vier Punkte für sein Team beisteuern. In der 130 kg Klasse hatte es Wolfgang Wiederhold mit dem ungarischen EM-Dritten von 2018 Ferec Almasi zu tun. Wiederhold konnte gegen den Spitzenringer wenig entgegensetzen und unterlag durch TÜ. Deutlich verbessert trat Andras Tamas in der 61 kg Klasse auf. Mit 8 - 0 konnte der ASVler Patrick Hinderer in Schach halten. Dzahmbulat Ustaev ging gegen Eduard Frick konzentriert zur Sache und behielt mit 7 - 1 Punkten die Oberhand. Erstmals kam Daud Moritz Elembaev zum Einsatz. Gegen den stark eingeschätzten Vincent von Czenstkovski hielt der 16-jährige gut mit und lies nur eine 0 - 3 Punktniederlage zu.

Weiterlesen: Sieg und Niederlage

Fünf Siege waren zu wenig

15 - 20 Heimniederlage für ASV Ringer

Bereits im Vorfeld war klar, dass es auf jeden einzelnen Kämpfer ankommt. Der KSV Hofstetten ging mit vier Assen auf die Waage. Zum einen mit zwei Bulgaren, die die unteren Klassen jeweils mit technischer Überlegenheit gegen Asis Isaev 57 kg und Andras Tamas 61 kg für den KSV Hofstetten endscheiden konnten. In der Schwergewichtsklasse bis 130 kg konnte Wolfgang Wiederhold dem Junioren-Vizewelt- und Europameister der Junioren Patrick Neumaier kaum Gegenwehr entgegen bieten und unterlag mit TÜ .Dzhambulat Ustaev konnte gegen Burak Mayer durch einen Sieg durch TÜ verkürzen. Tamirlan Bicekuev hatte Marcus Allgeier im Griff und siegte mit 12 - 0 Punkten. So gingen die ASV Ringer mit einem 7 - 12 Rückstand in die Pause. In der 86 kg Klasse musste Patrik Sauer gegen den Deutschen Vizemeister Julian Neumaier eine deutliche Niederlage hinnehmen. Spannend machte es erneut Alexander Riefling gegen Dominik Wölfle. Nach dem 27 Punkte gefallen waren stand Riefling als 15 - 12 Sieger fest. Hossein Alizadeh sollte nun die ASV-Mannschaft in Stellung bringen. Der Ladenburger führte bereits in der 80 kg Klasse mit 4 - 0 als er bei einem Griffversuch in die Unterlage kam, aus der er sich nicht mehr befreien konnte. Shamil Ustaev kam zu einem kampflosen Sieg, ehe Furkan Yildirim mit einem 8 - 3 Sieg gegen Jan Allgeier verbessern konnte. Nun kommt es darauf an die Niederlage wegzustecken und sich auf die kommenden Kämpfe zu konzentrieren. Bereits am Donnerstag ist der ASV bei der KG Baienfurt / Ravensburg zu Gast und am Samstag folgt ein Heimkampf gegen den KSV Rheinfelden.

Weiterlesen: Fünf Siege waren zu wenig

Ladenburger Ringer besiegen den AV Sulgen

16-jähriger Asis Isaev als Matchwinner

Mit 17 - 14 konnten sich die Ringer des ASV Ladenburg nach der Niederlage beim Tabellenführer in Viernheim rehabilitieren. Der AV Sulgen kam mit einem starken Team nach Ladenburg mit dem Vorsatz die Punkte zu holen.

Bereits in der ersten Gewichtsklasse des Abends wurde der Grundstein für den späteren Sieg gelegt. Asis Isaev konnte den stärker eingeschätzten Samuel Moosmann vorzeitig schultern und holte wichtige Punkte für das ASV Team. In der Klasse bis 130 kg überließ Sascha Helmling dem um 20 kg schwereren Georgier Vasil Imerlishvilli lediglich einen 0 - 3 Sieg. Andas Tamas hatte es mit dem rumänischen Meister Valentin Lupo zu tun. Der Meister besiegte den ASV-Ringer auf Schulter. In der 98 kg Klasse zeigte sich Djahambulat Ustaev gut aufgelegt und besiegte den Sulgener Pascal Koch mit 10 - 0 Punkten. Tamirlan Bicekuev im ASV Trikot konnte Robin Hezel mit 10 - 5 Punkten bezwingen und brachte den ASV zur Pause mit 9 - 7 in Führung. Nach der Kampfpause zeigte Patrick Sauer sich einmal mehr von seiner besten Seite und holte Punkt für Punkt gegen Valentin Beier, Sieg durch TÜ. Viele Punkte gab es in einem abwechslungsreichen Kampf der 71 kg Klasse. Alexander Riefling unterlag mit 10 - 12 Kampfpunkten Andreas Moosmann.

Weiterlesen: Ladenburger Ringer besiegen den AV Sulgen

Schwarzer Freitag für die Ringer des ASV Ladenburg

Zum zweiten Ligakampf der noch jungen Saison in der Regionalliga (bundesweit die 2. höchste Leistungsklasse) trafen sich im Nordbadenderby der SRC Viernheim und der ASV Ladenburg in der Viernheimer Waldsporthalle. Das Derby wurde vor einer Traumkulisse von über 600 begeisterten Fans ausgetragen. Der SRC Viernheim hatte sich sehr viel Mühe gegeben um die Sporthalle in eine Arena zu verwandeln. Begleitet vom Internet Fernsehen HTV 1 trafen zwei kampfstarke Teams aufeinander und der Ladenburger Trainer Patrick Sauer setzte auf volles Risiko , welches leider nicht belohnt wurde. In der 57 kg Klasse unterlag Asis Isaev auf Grund einer zu niedrigen Punktewertung des Kampfleiters. In der 130 kg Klasse traf Sascha Helmling auf den Rumänischen Spitzensportler Huntelag, der 30 kg mehr auf die Waage brachte als Helmling. Trotz heftiger Gegenwehr konnte Sascha dem Anrennen des SRC Ringers nicht standhalten und unterlag.

Weiterlesen: Schwarzer Freitag für die Ringer des ASV Ladenburg

Gelungener Start in die Regionalliga

Attraktive Kämpfe Spannung, Kampf um jeden Punkt, so kann man aus dem ersten Kampf in der Regionalliga Baden-Württemberg das Fazit ziehen. Bereits beim Wiegen wurde ASV-Trainer Patrick Sauer klar, dass es kein leichtes Spiel mit dem Gegner aus Weitenau-Wieslet werden wird. Allerdings hat der ASV-Coach auch zwei Überraschungen für den Gegner vom Bodensee. Er selbst hatte knapp 20 kg Gewicht in den letzten Monaten reduziert, um in der 86 kg Klasse an den Start zu gehen. Team Kollege Hossein Alizadeh hatte sich den starken Franzosen Zorhab Ohanian als Gegner gewünscht und hatte hierfür selbst 6 kg Gewicht reduziert. Das sich die Klasse der Kämpfe zur letztjährigen Oberliga verändert hatten bemerken die Zuschauer schnell, da es einige knappe Entscheidungen gab. In der Klasse 57 kg bot der ASV den 16-jährigen Asis Isaev auf. Dieser musste sich dem starken Svetlin Shindov, der doppelt so alt ist beugen. In der 130 kg Klasse ging Sascha Helmling auf die Matte und ging mit 6 - 0 in Führung. Sein Gegner Michael Herzog besann sich danach auf seine Qualitäten und drehte den Kampf zu einem 8 - 11.

Weiterlesen: Gelungener Start in die Regionalliga